-->

Kapitel 4 - Jetzt wird aktiv am Trainerstuhl gesägt

Kapitel 4


Jetzt wird aktiv am Trainerstuhl gesägt

 

Nun biste mit den Jungs in der E Jugend angekommen und nun wurden die Erwartungen wieder ein bisschen größer.

Einige „Eltern - Spieler“ hielten sich für gut genug, um ganz oben mitzuspielen ( wo auch immer das sein sollte ) und es wurde also ernsthaft angefangen über die Karriere des Kindes nachzudenken.

Nun denn , ist ja auch soweit okay, nur nervt es einen Trainer ( jedenfalls mich) , wenn es zum Dauerthema wird !

 

So zog es dann endlich 4 meiner Spieler zu großen Clubs wie den FCK Frohnau , danach Afrisko und letztlich zum Nordberliner SC . Bestimmt gute Vereine , aber welch steile Karriere !

Alles aufgrund der eingehauchten Versprechungen eines Trainersternchens, die Jungs für das Leistungszentrum zu trainieren bzw. vorzubereiten . Ich sag nur …... guter Plan !

 

Naja , auch wenn der größte Teil der ambitionierten Eltern kein sauberes Wort in dem neuen Elternclub , ah sorry , Verein über den alten Trainer ( also mich ) hinterließen , wollten doch nach der ausgedienten Anfangseuphorie der angestrebten Bundesligakarriere, alle wieder zu dem juten alten Micha.

Naja , was soll ich sagen ….

 

Bis auf einen habe ich auch alle wieder aufgenommen , da es letztlich um die Jungs geht und ich denke es wollte keiner dieser Jungs den juten alten Micha samt seiner Truppe verlassen.

Heimlich verfolgten die Jungs unsere Teamseite und das soooooooooo gute Training meinerseits, haben auch alle vermisst. Außerdem war die Disziplin und wie sich meine Frau und ich um die Jungs gekümmert haben, das Beste was es auf dem Markt gab .

 

Und überhaupt , war das ja alles nicht so gemeint und stimmte auch überhaupt nicht. Eigentlich ist kein böses Wort der abgewanderten Eltern über meine Person in den neuen Clubs gefallen und irgendwie wollte ja auch keiner so wirklich wechseln .

AHA!

 

Unser Team hatte sich jedoch in dieser Zeit der 4 Abgänge stabilisiert und die Jungs fuhren weiter ihre Erfolge ein. Unter anderem holten wir die Deutsche Juniorenmeisterschaft in Kassel und hatten zudem noch echt gute Verstärkung erhalten !

 

UND AUCH WENN ES MIR ZU DIESEM ZEITPUNKT TEILWEISE SCHWER FIEL DIESE SCHEINHEILIGE ASSELBANDE ZU ERTRAGEN , nahm ich die Jungs nach und nach wieder auf und ich denke, dass war auch richtig so .

Im zweiten Jahr der E Jugend versuchte ich , genauso wie jetzt in der D1- Jugend , die 1 E und 3E zusammenzulegen, um die Ausbildung in der Breite zu verstärken.

Oh , oh , oh … da hatte ich so einiges unterschätzt !

 

Wie kann ein Trainer nur davon ausgehen das die „ Besseren „ Spieler mit den „Schlechteren „ Spielern zusammen trainieren „ MÜSSEN „

 

Bis Dato habe wir ja schon so einiges erlebt, aber das war jetzt mal ne neue Dimension !

 

Zum Krimi von Edgar Wallace:

Es rauften sich Klicken zusammen ( Wie so eine Art Clankriegsgruppen ), die die unterschiedlichsten Kriegsstrategien verfolgten .

Da gab es den kleinen neutralen Clan.

Der Clan gegen Trainer Micha und Familie.

Der Clan gegen andere Eltern und deren nicht würdigen E1 Kindern.

Den Clan wir haben keine eigene Meinung und reden wie gewünscht.

Und dann noch die Elite Nieten der Einzellkrieger, die es an Verlogenheit und Charakterlosigkeit nicht zu überbieten gibt.

 

Das Ganze ging dann soweit , dass ernsthaft gegen mich Behauptungen aufgestellt wurden, die mich und meine Familie dann doch irgendwann mehr als nervten;

Massenmörder , drogensüchtig , Kinderschläger , Dealer , ich nehme Geld damit ein Spieler bei mir im Team spielen darf , schwul bin ich auch und ..und ...und

Es steigerte sich dann noch, diese inszenierten Geschichten wurden einstudiert, um diese dann beim Fußballvorstand vorzutragen !!

Naja wie so üblich bei diesen Gaunereien, haben sich die Hauptdarsteller selber bekriegt, da letztlich keiner die Verantwortung tragen wollte für kriminelle Lügen und Handlungen .

Letztlich hat der bekannte Clankriegsführer dieser Hexenjagd es tatsächlich geschafft , dass ich mich gerichtlich verantworten musste.

SELBSTVERSTÄNDLICH STELLTE SICH HERRAUS DAS ALLES ERLOGEN UND ERFUNDEN WAR ! ( und jetzt haltet euch fest )NUR UM MICH AUS DEM VEREIN ZU BEFÖRDERN !!!!!

 

Hier mal einen Dank an meinen Verein, der zu mir hielt ( auch wenn eigentlich viel zu spät) und auch an Christian Liebram , sowie noch einige wenige echte Freundschaften, die keine Zweifel an meiner Person hatten und haben !

 

Ja, was kam letztlich dabei raus, bei diesem sehr unschönen und unsportlichen Versuch Micha aus dem Trainerstuhl zu kippen? Die Clankrieger, um den selbsternannten Bandenführer KAKA ( Insider wissen welcher Demel gemeint ist )zogen letztlich selber nochmal untereinander vor Gericht verklagten sich , schlugen sich und mussten selbst Rede und Antwort stehen vor Gericht für die Verleumdungen und ihren Taten !

Man , man , man was für ein HORROR und das bei einem eigentlich so schönen Hobby, das Mann (man) mit seinen Liebsten genießen wollte!!

 

Ich werde dazu mal ein Gerichtsurteil beifügen :

Und das schlimmste daran ist , dass es immer wieder Leute gibt die solchen Mist glauben und das diese Person auch heute noch andere Menschen durch den Dreck zieht !

Tja , leider haben mir diese Erlebnisse und noch einige andere wie: zerstochene Autoreifen , Hackenkreuze über das gesamte Auto , Beleidigungen gegen mein Kind und meine Frau , versuchte körperliche Angriffe gegen mich , Hetzreden und andere miese Sachen, nicht gerade pure Motivation für das schönste Nebenhobby der Welt eingebracht .

Dennoch hielt ich durch , meine Frau zu meinem Hobby und mein Kind hatte weiter Spaß am Fußball.

An mein Team auch einen großen Dank , die Jungs waren der Grund dafür warum ich in dieser Zeit überhaupt weitergemacht habe.
Immer wenn ich den Platz betreten habe , schenkte mir mein Team eine dermaßen starke Motivation mit ihrer Begeisterung und Reinheit , dass ich gar nicht anders konnte als weiterzumachen .

Und auch mein Sohn ließ sich von den merklichen Umständen nicht die Freude nehmen und zeigte eine enorme Stärke sich gegen diese Widrigkeiten durchzusetzen. Mein größter Respekt gilt logischerweise meinem Kind , meiner Frau und meinem Team !!!!

Tja , kommen wir mal wieder zum Thema Fußball !

Es sind auch viele schöne Erinnerungen an diese Zeit geblieben . Tolle Trainer,wie zum Beispiel Christian Liebram ( der übrigens genau wie ich sein Team von der Welpenzeit bis zum Ende der D Jugend trainiert hat ) , Meister Gino mit seine tollen Events , Thilo Zahn , Oliver Patewo , Ron, Bettina Schad , Marco Albrecht, Bülent Özcean ,Tim Klein ,Detlef Schwarzer ,Verena , Fortuna Frank , Pierre Trenko und viele Andere . Auch im eigenen Verein gibt es Trainer, die ich sehr schätze !! Andre Müller inspirierte mich in den ersten 4 Jahren besonders und im Großfeld war es dann Andreas Kerwin . Und es sind bestimmt viele , viele GUTE TRAINER in BERLIN unterwegs !!! Ich möchte hiermit allen engagierten Trainern meinen höchsten Respekt für diese Energie Leistung im Jugendfußball aussprechen !!

So , jetzt aber weiter im Text zur sportlichen E-Jugend Zeit .

Noch waren wir also sportlich mit vorne und konnten uns gegen Union und andere Spitzenteams durchsetzen. Und nachdem sich der Haupttrubel um die HEXENJAGDT erst mal gelegt hatte neigte sich die E -Jugend Saison eigentlich ( dank meiner Jungs ) relativ sinnvoll dem Ende entgegen.

Wir holten uns noch die Berliner Hallenmeisterschaft beim Kinderkrebshilfe Cup und auch den Flutlichtpokal konnten wir uns zum 2. mal einhamstern. Aber es wurde deutlich klar , dass sich langsam die sehr talentierten Jungs in Vereinen wie Hertha BSC , Union , Hertha Zehlendorf , Viktoria 89 und TeBe sammelten . Natürlich gibt es auch zwischenzeitlich immer wieder Jahrgangsmannschaften in anderen Vereinen, die ganz oben mitspielen können, aber letztlich landen sie dann doch im Sammelbecken der Größeren !

Uns somit mussten wir uns eingestehen , dass die Ergebnisse trotzt guter Ausbildung nicht mehr so ausfielen, wie es noch in der F und E Jugendzeit der Fall war.

Aber es sind ja nur noch 2 Jahre, bis ich mein/ unser Vorhaben, die Jungs von der Welpenschule bis zur D1 zu führen umgesetzt habe !

Das nächste Kapitel handelt von der glorreichen D- Jugendzeit ! Auch dort gab es einiges Tohuwabohu. Besonders das letzte Jahr hatte es nochmal in sich. Das erste Jahr mit dem Trubel um die Stützpunktkarriere, war ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Aber bis dahin bitte ich euch um etwas Geduld und wünsche euch allen eine schöne Zeit.
Euer Jugendtrainer Mika